Bartöl Finder – das passende Bartöl finden

Da die Bartpflege die letzten Monate stetig zugenommen hat, gibt es mittlerweile auch eine riesige Auswahl an verschiedenen Bartpflegeölen auf dem Markt. Für den Bärtigen ist es daher sehr unübersichtlich und schwer geworden sich für ein passendes Bartöl zu entscheiden. Außer den klaren Eigenschaften der Öle, welche im Bartöl Test überprüft wurden, können auch persönliche Vorlieben diese Entscheidung vereinfachen.

Das beste Öl bringt einem doch nichts, wenn einem selbst der Duft einfach nicht gefällt und man ihn zudem ständig in der Nase hat. Deshalb ist bei der Auswahl Vorsicht geboten. Lieber überlegt man zweimal, welche Duftnoten man selbst mag und trifft dann eine Entscheidung.

Was ist schöner als ein gut duftendes Bartöl? Ein schön duftender Bart. Die Frau wird es dir danken.

Unter den Bartölen gibt es viele verschiedene Duftnoten, welche natürlich auch abhängig von den verwendeten ätherischen Ölen sind. Außerdem werden auch die Hersteller immer kreativer. So finden sich zum Beispiel im Bartpracht Bartöl Würzburg Inhaltsstoffe wie Pfeffer, Kardamom und Zimt. Als Konsument erwartet man solche Inhaltsstoffe zuerst nicht in einem Öl für den Bart, jedoch ergeben sie in der ganzen Komposition der Duftnote Sinn und ergänzen sich untereinander sehr gut.
 

Welcher Bartöl-Typ bist Du? Finde jetzt deine perfekte Duftnote!

Wir haben die Duftnoten der Bartpflege Öle in zwei verschiedene Kategorie unterteilt. Einerseits die fruchtigen, sehr erfrischenden Öle und andererseits die etwas markanteren, männlicheren Öle. Die Wahl des passenden Öls ist natürlich sehr stark abhängig von den eigenen Vorlieben. Mit einem Klick auf die entsprechende Kategorie, gelangst Du zur jeweiligen Übersicht.
 

 
 
 
 
 

Erfrische deinen Bart mit einer fruchtigen Duftnote

Der Duft von Zitronen, Limetten, Vanille oder Minze ist dein Freund? Dann tue deinem Bart etwas Gutes und erfrische ihn mit einer fruchtigen Duftnote. Du hast Glück, die Auswahl an solchen Duftnoten ist sehr gut und erfreuen sich einiger Beliebtheit.


Ein markanter Duft für einen echten Kerl

Viele Bartöle gibt es mit holzigen Duftnoten aufgrund von Zedern- oder Sandelholzöl als Inhaltsstoffe. Aber auch der unvergleichbare Duft von Patchoulie findet öfters Verwendung. Wenn Du auf markante Düfte mit Wiedererkennungswert stehst, bist Du hier richtig.

 
 
 
 
 


 
 
 
 
 

Du bist der Sparfuchs

Auch bei der Bartpflege setzt Du auf top Preis-/Leistungsverhältnis und der Duft ist dir nicht so wichtig? Dann bist Du hier richtig, denn mittlerweile gibt es schon einige Öle für rund 10 bis 15€ auf dem Markt. Qualitativ sicher nicht das Beste, eignen sie sich trotzdem gut als Bartpflege-Einstieg.


 

Bist Du mit diesen Kategorien überhaupt nicht einverstanden, kannst Du immer noch dein eigenes Pflegeöl herstellen. Dazu haben wir auch schon eine Anleitung geschrieben. Das eigene Pflegeöl für den Bart herzustellen ist einfacher als gedacht, bedarf jedoch einiger Vorbereitung, eine Auswahl an hochwertigen Ölen und Zubehör wie zum Beispiel kleine Fläschchen, Trichter etc. Der Vorteil davon ist, dass Du dir mit den jeweiligen Inhaltsstoffen deine eigene Duftkreation erstellen kannst.
 

Gefällt dir diese Seite? Lass andere davon wissen.
Menü