Woran erkennt man gutes Bartöl?

Sollte man sich für die Bartpflege mit speziellem Bartöl entscheiden, muss darauf geachtet werden, dass das Bartöl eine gute Qualität besitzt. Ist dies nicht der Fall, können leicht Hautirritationen oder Hautrötungen entstehen. Im Folgenden erfährst du worauf es beim Kauf von Bartpflege Öl ankommt und wie du gutes Bartöl erkennen kannst.

Allgemein kann man sagen, dass es drei wichtige Faktoren gibt um die Qualität von Bartöl zu bestimmen.

1. Die Verpackungbartöl-fläschchen

Eigentlich sollte man meinen, dass die Verpackung eine eher unwichtige Rolle bei Bartpflege Öl spielt. Dem ist nicht so. Ist die Verpackung, bzw. die Aufbewahrung von Bartöl nicht optimal, gelangt Licht an das Öl. Durch diesen äußeren Einfluss kann das Öl schneller ranzig werden, denn auch Bartöl hat keine unbegrenzte Haltbarkeit.

Tipp: Es sollte darauf geachtet werden, dass das Bartöl in einer lichtgeschützten Verpackung, Fläschchen vor Licht geschützt wird. Dadurch bleibt dieses länger haltbar.

 

2. Die enthaltenen Öle

mr-burtons-bartöl-1

Mr. Burtons Classic Bartöl Inhaltsstoffe

Dieser Punkt auf unserer Liste ist eigentlich selbsterklärend – sollte man meinen. Jedoch ist es bei den vielen zahlreichen Ölen schwierig den Überblick zu behalten. Ein guter Grundsatz ist hierbei die „Schwere“ der Öle. Sogenannte „nicht trocknende“ Öle wie z.B. Arganöl, Jojobaöl oder Kokosöl eignen sich besonders gut für die Bartpflege. Deshalb kann man sagen, dass Bartöle welche viele dieser Öle enthalten eine gute Qualität und damit auch Pflegeeigenschaft besitzen.

Tipp: Beim Bartöl-Kauf auf Arganöl, Jojobaöl oder Kokosöl achten.

 

3. Die Natürlichkeit

bartöl-natur1

Bartpracht Qualitätsmerkmal

Je weniger künstliche Zusätze im Bartöl enthalten sind, umso besser. Aufgrund der großen Auswahl an Bartöl hat man aber keine Probleme damit ein naturbelassenes Produkt zu finden, welches von guter Qualität ist.

Minderwertiges Bartöl enthält öfters Parabene, welche verschiedenste negative Auswirkungen auf den Körper haben können. Solche Chemie sollte keinesfalls an das empfindliche Barthaar oder den Mund gelangen.

Tipp: Auf Bartöl ohne chemische Zusätze achten.

 

Fazit

Mithilfe dieser drei einfachen Tipps kann man sicher sein, dass man Bartöl in guter Qualität kauft. Somit bleiben einem Probleme wie Hautirritationen oder Hautrötungen erspart.
 

Gefällt dir diese Seite? Lass andere davon wissen.
Menü